Nach der Schule erstmal MINT ausprobieren – nicht wie Minze, sondern wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik

Neun Einzelbilder, darauf immer ein Zirkel. 
Der Zirkel mit Ohrstöpsel im Bett, der Zirkel auf einem Haltestellenfahrplan stehend, der Zirkel hinter einer Scheibe, der Zirkel in einer Holzpalette, der Zirkel an einer Mauer, der Zirkel auf Steinen sitzend, der Zirkel auf einer Türklinke, der Zirkel auf einem Ampeldrücker, der Zirkel im Sand mit dem Buch "Die Ordnung der Dinge" von Foucault.
Foto: Sonja

Du interessierst dich für Naturwissenschaften, Mathe, Informatik oder Technik und hast gerade oder vor kurzem die Schule als Abiturientin oder Fachabiturientin abgeschlossen? Und weißt aber noch nicht, ob du dich damit auch in deinem späteren Beruf auseinandersetzen möchtest? Dann ist das Niedersachsen-Technikum vermutlich genau das Richtige für dich! 

„Nach der Schule erstmal MINT ausprobieren – nicht wie Minze, sondern wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik“ weiterlesen

Mein Praktikum im Ausland – rund 10.000 km zwischen Finanzierung und Abenteuer

Ein aufgeschlagener Atlas mit bunter Weltkarte und einem pinken Fähnchen auf der Fläche von Ecuador. Über dem Atlas liegen ein roter europäischer Reisepass und eine braune runde Sonnenbrille.
Weltkarte mit pinkem Fähnchen auf Ecuador. Darüber deutscher Reisepass und Sonnenbrille. Foto: Ineke

Gegen Ende meines Bachelor-Abschluss 2018 im Studiengang Internationale Kommunikation und Übersetzen in Hildesheim war ich unschlüssig: Soll ich direkt ein Master-Studium dranhängen oder lieber in die Arbeitswelt einsteigen – ich war mir unsicher, denn ich wollte gerne etwas Praktisches machen und mein erlerntes Wissen direkt anwenden.  Warum also kein Auslandspraktikum? Ein Praktikum war ohnehin für Anfang des Jahres geplant, ideal also, um sich danach noch kurzfristig für das kommende Wintersemester in einen Masterstudiengang einschreiben zu können. Es schien mir die perfekte Möglichkeit, um zwischen Arbeit und einem Masterstudium abzuwägen und gleichzeitig etwas Gutes für meinen Lebenslauf zu tun – Also ab ins Ausland. Süd- und Mittelamerika fand ich schon immer interessant und um mein Spanisch aufzubessern, führte es mich in das rund 10.000 km entfernte Ecuador. ¡Adiós, amigos! Ziemlich utopisch, zumindest zurzeit. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, dass Reisen und Auslandserfahrungen in ferner Zukunft wieder möglich sein werden. Wie ich die Suche nach einem Praktikumsplatz im Ausland angegangen bin und die Zeit in Ecuador finanziert habe, habe ich dir hier zusammengefasst.

„Mein Praktikum im Ausland – rund 10.000 km zwischen Finanzierung und Abenteuer“ weiterlesen