Sportlich in Hildesheim

Die Sporthalle der Uni Hildesheim / Foto: Jule

Als ich für mein Studium nach Hildesheim gezogen bin, habe ich mich gefragt, was ich dort neben studieren noch machen kann. Wir haben dir in einigen Artikel schon über verschiedene Aktivitäten und Unternehmungen berichtet, aber eine Sache haben wir bisher noch nicht erwähnt: Sport. Wie du in Hildesheim aktiv sein kannst, haben ich dir hier zusammengetragen.

Die Uni Hildesheim bietet jedes Semester Hochschulsport an. In den online-Semestern habe ich da mal digitales Yoga – also über eine Videokonferenz – gemacht, das war ganz schön anstrengend. Aber eine total gute Möglichkeit, sich im eigenen Zimmer zu bewegen und dabei auch noch angeleitet zu werden. Mittlerweile finden die Kurse natürlich wieder vor Ort statt. Das Angebot findest du hier. Vom Fitnesstraining, verschiedenen Tanzangeboten über Ballsportarten bis hin zu Kanupolo gibt eine bunte Auswahl. Und der Vorteil: Du lernst neue Kommiliton_innen kennen und es ist meistens kostenlos!

Es gibt neben dem Hochschulsport noch das Projekt Healthy Campus an der Uni. Dort finden ebenfalls Sportkurse statt, wie zum Beispiel Bauch- und Rückentraining oder Bogenschießen. Das aktuelle Programm findest du hier.

Natürlich gibt es auch in Hildesheim und Umgebung die Möglichkeit, Sport zu machen. Es gibt zum Beispiel einige Vereine, wie die Eintracht Hildesheim oder den VfV. Eine Auflistung aller Vereine gibt es auf der Seite der Stadt. Wenn du eine bestimmte Sportart machen möchtest, klick dich einfach mal durch, vielleicht wirst du fündig.

Außerhalb von Vereinen kannst du in Hildesheim natürlich auch Fitnessstudios besuchen. Oder verschiedenen Schwimmbäder, wie das Wasserparadies oder die Schwimmhalle Himmelsthür. Aktuell im Sommer natürlich auch das Freibad Jowiese mit einer 50-Meter-Bahn. Und wenn du allein für dich und kostenlos aktiv sein möchtest, kannst du in Hildesheim und Umgebung natürlich auch Fahrrad fahren, Joggen oder den Trimm-dich-Pfad am Galgenberg besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Blog des Studieninformationsportals (SIP)