Wer oder was ist eigentlich…? Das Kulturwerk Hildesheim!

Stell dir vor, du hast eine Idee für ein Projekt und suchst nach Unterstützung. An wen kannst du dich wenden? Oder du hast Lust auf kulturelles Programm und Workshops; wo findest du solche Angebote? Zum Beispiel beim Kulturwerk Hildesheim des Studentenwerks OstNiedersachsen! Was genau es damit auf sich hat, möchte ich dir heute vorstellen.

Ein langer Tisch mit vielen Kunstgegenständen: Fadenkunst, Gemälde, Drucke, Skulpturen.
© Kulturwerk Hildesheim des Studentenwerks OstNiedersachsen
Kunstflohmarkt beim Campusfest 2022

Ich selbst hatte eine Idee für einen Kurzfilm und bin so in Kontakt mit dem Kulturwerk gekommen, oder genauer gesagt mit Annette Zimmer-Bischof, die das Kulturwerk leitet. Gleich beim ersten Telefonat habe ich gemerkt, dass ich hier genau an der richtigen Adresse bin: Mit ihrer aufgeschlossenen, herzlichen Art und viel Begeisterung hat sie mir nicht nur unzählige enorm hilfreiche Tipps und Kontakte vermittelt, sondern mich auch auf viele andere tolle Angebote aufmerksam gemacht. Und obwohl ich bereits seit über eineinhalb Jahren an der Uni Hildesheim studiere, hatte ich von den meisten bislang noch gar nichts mitbekommen.

Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich neben der organisatorischen Unterstützung und finanziellen Förderung meines Projekts auch noch ein so vielfältiges Programm geboten bekam: Lindy Hop Kurse, Kräuterwanderungen, Pflanzentauschbörse, DIY-Workshops oder Flohmärkte sind nur eine kleine Auswahl dessen, was das Kulturwerk für Studierende der Uni und der HAWK regelmäßig auf die Beine stellt.

Pflanzen stehen im Vordergrund auf einem Tisch. Im Hintergrund sieht man eine Musikerin und Publikum.
© Kulturwerk Hildesheim des Studentenwerks OstNiedersachsen
Pflanzentauschbörse auf dem Ottoplatz

Außerdem erschien mir die Programmreihe Land in Sicht! sehr interessant: Hier wird ausländischen Studierenden eine Plattform geboten, in einem Kurzvortrag ihr Heimatland vorzustellen, gefolgt von einer moderierten Publikumsdiskussion und jeweils landesspezifischen kulinarischen Köstlichkeiten. Darüber hinaus gibt es verschiedene Werkschauformate, in denen Studierende ihre Arbeiten präsentieren können, beispielsweise Ecco!, das zwei bis drei Mal pro Semester in Kooperation mit der KuFa (Kulturfabrik Löseke) stattfindet. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Ausstellung, einen Kurzfilmabend, Lesungen oder Konzerte handelt, jegliche Darbietungsform ist willkommen. „Es geht darum, Räume zu eröffnen, die Bildung von Netzwerken zu fördern, über den Tellerrand hinauszuschauen und einen Ausgleich zum Studienalltag zu schaffen“ sagt Annette Zimmer-Bischof.

Verschwommen abgebildete Menschen feiern bei gelb-roter Lichtstimmung.
© Kulturwerk Hildesheim des Studentenwerks OstNiedersachsen
DJ Contest

Bei alldem ist es übrigens vollkommen unerheblich, woher du kommst, was du studierst oder wo deine Interessen liegen. Vielleicht studierst du kein künstlerisches Fach, möchtest aber trotzdem ein kreatives Projekt starten? Kein Problem! Oder du hast ein Talent und suchst nach einem Team? Auch da kann dir das Kulturwerk weiterhelfen. Selbst wenn du einfach nur gerne mal einen Workshop zu einem bestimmten Thema besuchen willst, gerade aber nichts angeboten wird; Annette Zimmer-Bischof und ihr Team sind für alle Vorschläge offen und versuchen, jede gute Idee in die Tat umzusetzen. Dafür beraten, coachen und unterstützen sie alle Interessierten tatkräftig: „Wir wollen kulturelle Teilhabe für Studierende ermöglichen; wir wollen gute Laune machen, inspirieren und begeistern“ – und ich finde, das gelingt ihnen mit Bravour!

Daher meine persönliche Empfehlung: Schau dir unbedingt die Homepage des Kulturwerks an und halte Ausschau nach dem brandneuen Instagram-Kanal, der bald veröffentlicht wird; es lohnt sich auf jeden Fall! Und wenn du Annette Zimmer-Bischof kontaktieren willst, erreichst du sie telefonisch unter 05121-150 209 oder per Mail an a.zimmer-bischof@stw-on.de – richte ihr dann gerne einen schönen Gruß von mir aus :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 Blog des Studieninformationsportals (SIP)