Call me maybe – Informieren über das CampusCenter und die Infoline

Foto eines Laptops auf einem Schreibtisch, auf dem die Website des CampusCenter geöffnet ist.
Laptop mit Website des CampusCenters. Foto: Jule

Bis wann kann ich nochmal meine Bewerbung einreichen? Kann ich ohne Abitur studieren? Findet das Studium aktuell wieder in Präsenz statt? Lohnt es sich, nach Hildesheim zu ziehen und wie hoch sind eigentlich die Semesterbeiträge? Vor und während des Studiums stellen sich viele Fragen. Wie praktisch, dass es in der Uni Hildesheim eine zentrale Anlaufstelle gibt, an die du dich mit solchen oder anderen Fragen wenden kannst: Also schnapp dir dein Telefon, hau in die Tasten oder komm einfach vorbei!

Das CampusCenter und die dazugehörige Infoline ist eine Serviceeinrichtung der Zentralen Studienberatung und die erste Kontaktstelle für dich – egal ob als Studieninteressierte_r, Bewerber_in, Ersti oder langjährige_r Student_in. Vor Ort kannst du am Tresen im Forumsgebäude Fragen und Unterlagen loswerden oder du rufst einmal in der Infoline an. Die studentischen Mitarbeiter_innen kennen sich mit der Organisation der Uni bestens aus und haben auf viele Fragen eine Antwort. Sie können auch konkrete Ansprechpartner_innen vermitteln, die bei deinem Anliegen helfen können. Ich hatte dort als Studieninteressierte selbst mal angerufen wegen einer Frage zu der Krankenkassenbescheinigung, die ich einreichen sollte. Auch wenn mir meine Frage (ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern, was ich wissen wollte) irgendwie banal und dumm vorkam, war die Person, mit der ich gesprochen hatte, super nett. Es hat zwar ein bisschen gedauert, bis ich meine Frage verständlich formuliert hatte, aber am Ende konnte sie mir weiterhelfen und ich meine Unterlagen einreichen. In diesem Jahr hat die Infoline sogar einen Bewerbungschat angeboten. Mittlerweile kannst du dich mit all deinen Fragen auch dorthin wenden.

Die Infoline ist nicht nur ein toller Service für uns Studierende, sondern auch ein Arbeitsplatz für studentische Hilfskräfte, so wie Ellen. Ellen arbeitet schon mehrere Jahre dort, hat während der Pandemie lange Zeit im Home-Office gearbeitet und unter anderem Anfragen per Mail beantwortet. Auch wenn die Arbeit vielfältig und abwechslungsreich ist, da die Mitarbeiter_innen immer mit neuen Menschen und Anliegen in Kontakt kommen, gibt es auch einige Fragen, die immer wieder gestellt werden. „Typische Fragen drehen sich vor allem um den Beginn des Studiums, welche Vorrausetzungen es braucht, was mit welchem Abschluss möglich ist und was manche Studiengänge unterscheidet. Von gerade eingeschriebenen Studierenden bekommen wir oft Anfragen zum Semesterbeitrag oder zur Exmatrikulation“, berichtet Ellen. Auch ist die Anzahl an Anrufen und Mails über das Jahr verteilt nicht immer gleich. Es gibt immer mal Zeiten, in denen weniger zu tun ist und solche, in denen sich die Anfragen häufen. „Die heiße Phase, wo richtig viel los ist, ist der Bewerbungszeitraum zum Wintersemester, da gibt es eine Menge Mails mit ähnlichen Fragen, zum Portal oder wie der Stand der Bewerbung gerade ist, was für Dokumente bis wann eingereicht werden können, und manchen Leuten muss leider auch genau erklärt werden, was eine Frist ist.“ Manche Fragen können die Mitarbeiter_innen allerdings leider nicht beantworten, da sie aus Datenschutzgründen keinen Zugriff auf die Daten von Bewerber_innen oder Studierenden haben. Trotzdem macht Ellen der Job in der Infoline viel Spaß, besonders der Austausch und die Zusammenarbeit mit ihren Kolleg_innen.

Wenn du auch Fragen zum Studium, zur Bewerbung oder der Uni Hildesheim hast, erreichst du die Infoline Montag bis Donnerstag von 9:30-16:00 Uhr und Freitag von 9:30-14:00 Uhr unter der Nummer 05121-883 55555 oder per Mail. Wenn du in Hildesheim bist, kannst du natürlich auch den Tresen im Erdgeschoss des Forums besuchen. Alle Infos findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.