Studieren – wie geht das eigentlich?

Teil 5: Neben dem Studium engagieren – Fachschaften, Uni-Sport, Initiativen

Foto: Daniel Kunzfeld

In der Regel kostet ein Studium eine ganze Menge Zeit, das mag sein. Vor allem die Veranstaltungen und Prüfungsvorbereitung verschlingen viele Stunden und Tage, daneben hast du vielleicht noch einen Nebenjob, familiäre Verpflichtungen oder das ein oder andere Hobby. Auch der WG-Haushalt macht sich nicht von selbst und dann gibt’s da ja auch noch so manche Unternehmung mit den Freund_innen. Und trotz all dem blieb mir (wie vielen anderen in meinem Uni-Umfeld) noch genug Zeit für weitere Beschäftigungen und soziales Engagement, was nicht nur viel Spaß macht, sondern auch den Lebenslauf enorm aufwertet. Einige Möglichkeiten und Angebote der Uni möchte ich dir im Folgenden kurz vorstellen.

AStA & StuPa

Logo: AStA.

Hinter diesen kryptischen Abkürzungen verbergen sich der Allgemeine Studierendenausschuss und das Studierendenparlament, also die beiden wichtigsten Organe der Hochschulpolitik auf Seiten der Studierendenschaft und ein Teil der Studierendenvertretung.

Logo: StuPa.

Das StuPa wird alle zwei Semester von den eingeschriebenen Studierenden der Uni gewählt und der AStA wird dann für ein Jahr vom StuPa gewählt. Beide Organe arbeiten daher eng zusammen und vertreten deine Interessen als Student_in. Wenn du dich hochschulpolitisch engagieren und etwas bewegen möchtest, bist du hier genau richtig aufgehoben. Als Mitglied arbeitest du ehrenamtlich und gewinnst viele Einblicke in die Hochschulpolitik.

Fachschaft(svertretung)en

Was hat es eigentlich mit diesen Fachschaften auf sich? Du wirst sie sicher im Rahmen deiner Ersti-Woche kennenlernen oder hattest bereits anderweitig mit ihnen zu tun: Eine Fachschaft ist eine gewählte Interessensvertretung deines Studiengangs. Genau genommen heißt „Fachschaft“ eigentlich „Fachschaftsvertretung“, da es sich bei der Fachschaft eigentlich um die gesamte Studierendenschaft eines Studiengangs handelt. Sie besteht aus Studierenden deines Fachs, die sich auf verschiedenen Ebenen für die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Mitstudierenden einsetzen. Das reicht von einem warmen Willkommen während der Ersti-Einführungswoche bis zur Vermittlung bei Problemen zwischen Studierenden und Lehrenden des Instituts. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es bei den regelmäßigen Fachschaftssitzungen neben den bestehenden Aufgaben auch immer viel zu lachen gibt. Außerdem gibt es kaum eine bessere Möglichkeit, semesterübergreifend neue Kommiliton_innen und das ganze Institut kennenzulernen.

Fremdsprachenförderung

Du planst im Laufe deines Studiums einen Auslandsaufenthalt oder möchtest einfach mal eine neue Sprache lernen (oder das gute alte Schulfranzösisch etwas auffrischen)? Dann solltest du unbedingt einen genaueren Blick auf die verschiedenen Angebote der Sprachenförderung werfen. Von sehr günstigen Vorbereitungs- und Intensivkursen über Sprachtandems und internationale Schreibpartnerschaften findest du hier vielfältige Möglichkeiten, die Linguistikherzen höherschlagen lassen.

Hochschulgemeinden

Logo: ESG KHG

Für alle spirituellen und gläubigen Studierenden bieten die Hochschulgemeinden eine offene Anlaufstelle für Beratung und Fragen, aber auch für Aktivitäten und Veranstaltungen. Die christlich-ökumenische Hochschulgemeinde Hildesheim versteht sich dabei als einladende und weltoffene Gemeinde, die niemanden ausschließt, unabhängig von religiöser Zugehörigkeit und Weltbild. Das Angebot umfasst Gottesdienste, Ersti-Fahrten, einen Chor und viele weitere. Wenn du nach Austausch mit gläubigen Gleichgesinnten neben dem Unialltag suchst, bist du also hier an der richtigen Adresse.

Hochschulsport und Healthy-Campus

Illustration: Olsson.

Eines der in meinen Augen attraktivsten Angebote bildet der Uni-Sport. Das vielfältige Programm ist exklusiv für immatrikulierte Studierende und Mitarbeiter_innen der Universität gedacht und zudem komplett kostenlos. Hier kannst du dich in verschiedenen Kursen austoben, für den nötigen körperlichen Ausgleich zu den langen Stunden in Hörsälen oder der Bibliothek sorgen und dabei noch weitere Kommiliton_innen außerhalb deines Studienfaches kennenlernen. Auch barrierefreie Sportarten und Kurse sind dabei. Da das Angebot jedes Semester etwas überarbeitet wird, lohnt sich ein regelmäßiger Blick auf die Website des Hochschulsports. Während der Covid-Pandemie ist das Programm zwar stark eingeschränkt, einige Online-Kurse gibt es aber dennoch und darüber hinaus ist normalerweise für jede_n was Passendes dabei.

Initiativen

Die Initiativen sind vergleichbar mit kleinen, selbstorganisierten Vereinen von Studierenden, die sich unter einem gemeinsamen Interesse finden. Sei es die Bodenkunde Hildesheimer Land, eine queer*feministische Vereinigung oder die Organisation des Campus-Festes, es gibt eine wirklich bunte Auswahl an bestehenden Initiativen, denen du dich anschließen kannst. Wenn nichts für dich dabei ist, du aber eine besondere brennende Leidenschaft hast, für die du ein paar andere Studis begeistern kannst, ist der Weg zur Gründung einer eigenen Initiative nicht schwer. Kleiner Tipp: Für eure Aktionen und Projekte könnt ihr dann sogar finanzielle Mittel und anderweitige Unterstützung beim AStA und StuPa beantragen.

Uni-Chor/Orchester

Wenn du musikalisch veranlagt bist und (klassische) Instrumente spielst oder gerne singst, wirst du in den Uni-Chören und dem Uni-Orchester viele andere Begeisterte antreffen, mit denen du deine Leidenschaft teilen und ausleben kannst.

Unikino und HoKi

Logo HoKi.

Ein immer wieder sehr willkommenes Unterhaltungsangebot bieten das Uni- und das Hochschulkino, in denen immer wieder ausgewählte Filme gezeigt oder auch mal Kurzfilmabende veranstaltet werden. Das Programm geht über aktuelle Mainstream-Blockbuster hinaus und umfasst auch viele Klassiker, Arthouse- und Kultfilme. Falls du also mal Lust auf einen entspannten Filmabend mit anderen Studierenden hast oder selbst in der Programmgestaltung mitwirken willst, wirst du hier fündig werden.

Anker-Peers

Logo: Anker Peers.

Das Team der Anker-Peers ist die studentische Beratungsstelle an der Uni Hildesheim – von Studierenden für Studierende, Studieninteressierte und Schüler_innen. Sie sind immer eine gute Anlaufstelle, wenn du mal nicht weiterweißt und nach Beratung auf Augenhöhe suchst – sogar schon vor dem Studium, denn auch Campusführungen und Workshops gehören beispielsweise zu ihrem Angebot. Sie sind hervorragend vernetzt und können dich auch bei spezielleren Anliegen an die richtige Adresse weiterleiten.

Welche Themen interessieren Dich? Schreib Deine Vorschläge in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.